Waldalgesheim im Film

04.11.2011 11:37 von Gemeinde Waldalgesheim

Pressemitteilung vom 04.11.2011

Waldalgesheim mit seinen 4.200 Einwohnern hat viel zu bieten. Wie reichhaltig und attraktiv das Angebot gerade für Kinder, Jugendliche und Familien ist, verdeutlicht ein Film, den die Ortsgemeinde Waldalgesheim produziert hat.

Unter dem Titel „Waldalgesheim – eine Zukunftsgemeinde“ steht das informative und aufschlussreiche Portrait vom 01. November 2011 an auf der Internetseite der Ortsgemeinde Waldalgesheim – www.waldalgesheim.de.

Für Interessierte gibt es als zusätzliches Angebot in Kürze auch eine Vervielfältigung als DVD. Diese ist bei der Ortsgemeinde Waldalgesheim während den Sprechstunden des Ortsbürgermeisters zum Preis von 3,-- € zu erwerben.

„Bilder sagen ja bekanntlich oft mehr als Worte, und ich denke, dass dieser Film in unterhaltsamer und kurzweiliger Machart einen guten Ein- und Überblick über unsere Gemeinde und die hohe Lebensqualität gibt“, stellt Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke fest. Hiervon konnten sich bereits die Besucherinnen und Besucher des Seniorentages der Ortsgemeinde Waldalgesheim überzeugen. „Ich freue mich, dass unsere Gemeinde auch die modernen Medien erfolgreich nutzt und die erfolgreiche Arbeit auch in einem Film dokumentiert wird“, so Ehrenbürger Franz Mehlig, der die Meinung der Seniorinnen und Senioren wieder gibt.

Waldalgesheim und der Ortsteil Genheim werden so präsentiert, wie die Bürger ihre Gemeinde erleben:
Als Heimat für alle Generationen, in der jede Menge los ist. So zeichnet der 5:30 Minuten lange Film einen abwechslungsreichen und vor allem authentischen Bilderbogen von Waldalgesheim. Aufnahmen von Natur, Kindern, Familien, Vereinen, Fastnacht und andere Feste transportieren das positive Lebensgefühl der Gemeinde, die Wert darauf legt, traditionelles zu bewahren und zugleich den Fortschritt immer im Auge hat. Für die Moderne stehen Beispielsweise der Wind- und der Solarpark. Beide Anlagen werden im Film – teilweise unterstützt durch Luftaufnahmen – gezeigt. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem freien Journalisten und PR-Berater Jürgen Hüpohl von der Firma Teramunda PR umgesetzt. Jürgen Hüpohl wohnt seit gut 3 Jahren in Waldalgesheim und fühlt sich hier sehr heimisch, wie er dies selbst Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke mitgeteilt hat. Gedreht wurde der virtuelle Rundgang durch die Gemeinde in hochauflösender HD-Qualität an mehreren Tagen im Verlaufe der Jahreszeiten.

Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke hofft, dass der Film nicht nur in Waldalgesheim und Genheim gut gefällt, sondern auch Auswärtige anspricht und zu einem Besuch animiert:
„Wir wollten, dass der Film internettauglich und nutzerfreundlich ist. Deshalb haben wir uns auf wenige Minuten Länge beschränkt. Die Dreharbeiten haben aber gezeigt, dass Waldalgesheim so interessant ist, dass es sogar eine weitaus längere Version tragen würde. Das spricht für sich.“

Der Film ist im Übrigen auch eine historische Dokumentation, die selbstverständlich auch der Astrid-Lindgren-Schule, den Bibliotheken in Waldalgesheim, anderen Institutionen zur Verfügung gestellt wird.

Waldalgesheim, den 04.11.2011

gez. Dr. Gerhard Hanke
Ortsbürgermeister

Zurück