Fotobuch über Waldalgesheim vorgestellt

06.11.2012 15:28 von Gemeinde Waldalgesheim

Pressemitteilung vom 30.10.2012

Fotobuch „Waldalgesheim – Eine Fotoreise mit Heinrich Sinz“ vorgestellt

Auf eine außerordentlich große Resonanz traf die Vorstellung des Fotobuches von Heinrich Sinz über seine Heimatgemeinde Waldalgesheim. Unter den 150 Heimatinteressierten aus Waldalgesheim und Umgebung hatte es sich auch der Vorsitzende der Heimatfreunde am Mittelrhein, Adam Schmitt, nicht nehmen lassen, bei der Präsentation des Fotobuches dabei zu sein. Das Buch trägt den Titel „Waldalgesheim – Eine Fotoreise mit Heinrich Sinz“ und ist im Geiger-Verlag, Horb am Neckar, erschienen. Auf 164 Seiten wird eine Fotoreise über mehrere Jahrhunderte Waldalgesheimer Geschichte aufgelistet. 203 Bilder, davon 101 in Farbe, berichten über die wechselvolle Geschichte der Gemeinde.

Die Bilder und Fotografien aus drei Jahrhunderten beleuchten eine Entwicklung von Waldalgesheim, die insbesondere in den letzten Jahren rasant verlaufen ist. Landwirtschaft und Bergbau haben die Gemeinde über viele Jahre geprägt. Hierzu gehören auch die Straßen, die Kirchen und selbstverständlich auch die Menschen, die diese Entwicklung miterlebt haben, so Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke.

Im Mittelpunkt des Buches steht u.a. auch die Hauptverkehrsstraße der Ortsgemeinde Waldalgesheim, die Provinzialstraße. Durch die Fotos wird die besondere Bedeutung der Provinzialstraße und ihrer Nebenstraßen als Verkehrs-, Wohn- und Geschäftsstraße deutlich. „Selbstverständlich ist auch die Provinzialstraße ein Treffpunkt für viele Bürgerinnen und Bürger“, stellt Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke in seiner Begrüßung fest. Starke Veränderungen durch den Bergbau mussten auch die Evangelische und Katholische Kirche hinnehmen. Dies wird auch durch zahlreiche Bilder dokumentiert. Beide Kirchen wurden abgerissen, aber beide Kirchen wurden wieder neu aufgebaut.

Die Fotografien und Dokumente wurden durch Heinrich Sinz selbst ausgewählt, so wie er die Entwicklung von Waldalgesheim als gebürtiger Waldalgesheimer und als Bildfotograf seit 65 Jahren so gesehen hat. Anfang der 50er Jahre erwarb Heinrich Sinz eine Edixa-Spiegelreflexkamera von der Firma Wirgin aus Wiesbaden. Mit dieser Spiegelreflexkamera konnte Heinrich Sinz viele gute Bilder über seine Heimatgemeinde festhalten. In seinem Grußwort dankte Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke insbesondere Heinrich Sinz für die im letzten Jahr geleistete Arbeit um diesen ausgezeichneten Fotoband zu entwickeln. Sein Dank galt auch Heike Sommer, die in mühevoller Arbeit die Texte zusammengestellt hat. Für die gute Zusammenarbeit mit dem Geiger-Verlag und dem zuständigen Sachbearbeiter Walter Bosch, dankte Ortsbürgermeister Dr. Hanke ausdrücklich.

Dass es sich hierbei nicht nur um ein Fotobuch handelt, können die Leserinnen und Leser ebenfalls feststellen. Die Waldalgesheimer Geschichte ist in Stichworten aufgeführt. So kann sich jeder einen genauen Überblick über den aktuellen Stand der Gemeinde anhand der vielen statistischen Daten machen. Auch die Haushaltsplanung mit ihren aktuellen Steuersätzen hat ihren Platz in diesem Buch gefunden.

Heinrich Sinz bedankte sich bei der Ortsgemeinde Waldalgesheim und ihrem Ortsbürgermeister Dr. Hanke für die sensible Verfassung der Bildtexte und die Möglichkeit, Teile seiner vielen Fotos zu einem gemeinsamen Werk zusammen zu fassen.

Der Vorsitzende der Heimatfreunde am Mittelrhein, Adam Schmitt, lobte die Arbeit der beiden Autoren Heinrich Sinz und Dr. Gerhard Hanke. Er dankte im Namen der Heimatfreunde am Mittelrhein für dieses gelungene Buch.

Das Fotobuch von Heinrich Sinz ist für 19,90 Euro bei

  • Heinrich Sinz, Provinzialstr. 23
  • Gerold Schitthof, Rümmelsheimer Str. 23
  • Poststelle Umbs, Ringstr. 4
  • Ortsgemeinde Waldalgesheim, Provinzialstr.29, 55425 Waldalgesheim
    während den Dienststunden des Ortsbürgermeisters

in Waldalgesheim käuflich zu erwerben.

Waldalgesheim, den 30.10.2012

gez. Dr. Gerhard Hanke
Ortsbürgermeister

Zurück